+49 (0) 531 / 70 22 28 00   |   etalon.info@hexagon.com
  • de
  • en
 

X-AX LASERBAR

Geometrischer Fingerabdruck oder volumetrische Kompensation – Maschinenkalibrierung mit minimalem Zeit- und Messmittelaufwand

Der X-AX LASERBAR ist die Lösung, um 3 – 5-achsige Werkzeugmaschinen vollständig mit minimalen Messmittelaufwand zu kalibrieren.

Kalibriertechnik neu durchdacht: neue Techniken und patentierte Entwicklungen, kombiniert mit bewährten Verfahren haben den X-AX LASERBAR geschaffen. So kompakt, leicht und günstig war ein Messsystem zur Ermittlung der volumetrischen Maschinenabweichungen noch nie.

Ermittlung von Korrekturwerten für die Linear- und Drehachsen

Wie beim LASERTRACER werden rein interferometrische Messungen genutzt, um den geometrischen Zustand der Maschine umfänglich zu ermitteln. Beim X-AX LASERBAR wird der Laser von der Maschine über das mehrstufige Teleskoprohr nachgeführt. Gelagert werden die beiden Enden durch Präzisionskugeln in Kugelnestern. Das ermöglich die Kalibrierung von kleineren und mittleren Werkzeugmaschinen mit 3, 4, 5 oder mehr Achsen mit einer überschaubaren Hardware.

Mit konventionellen Messmitteln können die gesamten Geometrieabweichungen einer 5-Achs-Maschine nur mit extrem hohem Aufwand ermittelt werden – der gesamte Prozess kann mehrere Tage in Anspruch nehmen. Der X-AX LASERBAR von Etalon hingegen benötigt nicht mehr als zwei bis vier Stunden zur vollumfänglichen Erfassung aller Geometrieabweichungen einer 5-Achs-Maschine.

Software-Paket TRAC-CAL

Kombiniert mit der ausgeklügelten Software TRAC-CAL analysiert das Messsystem den gesamten Arbeitsraum der Werkzeugmaschine. Es liefert eine Genauigkeit von 1 µm und ermittelt dabei Positionsabweichungen, Geradheitsabweichungen, rotatorische Abweichungen (Nicken, Gieren, Rollen) und die Rechtwinkligkeit der Achsen zueinander. Auch die Winkelpositionierabweichungen, die Axial- und Radialbewegung und das Taumeln von Drehachsen werden vollständig erfasst. Auf Knopfdruck wird ein entsprechendes Messprotokoll zur Dokumentation erzeugt.

Zur Erhöhung der Genauigkeit der Maschine können im Anschluss automatisch Korrekturdaten für die Steuerung erzeugt werden. Das Ergebnis: Eine maximale Reduktion aller Geometriefehler, eine prozessstabile Fertigung ab dem ersten Bauteil und somit kaum Ausschuss oder Nachbearbeitungsaufwand.

 

Wünschen Sie weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns!

BILDER
EXPERTENSTIMME
„Ist der Messprozess einmal aufgesetzt, kann eine komplette Werkzeugmaschine innerhalb eines Vormittags vermessen werden. Was die Leistungsfähigkeit, Messgeschwindigkeit und Genauigkeit angeht, gibt es auf dem Markt keine Alternative zu diesem Messgerät.“
Hans-Jürgen Bozner, Leiter Technologiezentrum der Alzmetall Werkzeugmaschinenfabrik und Gießerei Friedrich GmbH & Co. KG
VIDEOS
X-AX LASERBAR
VORTEILE
  • Überwachung der Maschinen, flexibel und in Eigenregie
  • Ermittlung der qualitätsrelevanten Achsgeometrie für Linearachsen: Gradheiten, Nicken, Gieren Rollen, Positionierung (6 DOF) + Rechtwinkligkeiten, bis zu Achslängen von 1,5 m
  • Ermittlung der qualitätsrelevanten Achsgeometrie für Drehachsen: Axial- und Radialschlag, Taumeln, Winkelpositionierung (6 DOF) + Orientierung
  • Einfache Messung und Dokumentation
  • Ersparnis an Zeit- und Messmittelaufwand
  • Ausgabe von Kompensationsdaten per Mausklick
  • Optional volumetrische Kompensation für maximalen Genauigkeitsgewinn
  • normgerechte Maschinenverifizierung
  • Einsatzfähig an jedem Ort
ANWENDUNGSBEISPIELE
  • Kalibrierung mittlerer und kleiner Werkzeugmaschinen
  • Verifizierung von Werkzeugmaschinen nach ISO 230-2, -6 bzw. VDI 3441, optional ISO 230-4 (Kreisformtest)
TECHNISCHE DATEN
Unsicherheit U(95%) = 1,0 µm
Messbereich 270 mm – 1050 mm / 210 - 745 mm
Horizontalwinkel kein festes Limit
Vertikalwinkel -45° bis +75°
Gewicht 0,4 kg (ohne Sensoreinheit)
DOWNLOADS